Apr
30

Begegnung am Rhein

erstellt von: | Kategorie(n):

Heute war ich wie  so oft mit den Mädels am Rhein zum Rad fahren. Wir trafen eine Gruppe Jugendlicher und Kinder mit Betreuern, die Jugendlichen hatten unterschiedliche Handicaps und waren zum Teil auch im Rollstuhl. Die sehr netten Betreuer befragten mich zu den Hunden und fast alle wollten die Hunde anfassen. Kiri benötigte eine kurze Zeit, um sich an Menschen mit einem Handicap zu gewöhnen, Vuni als alter Hase hat sofort eine Belohnung gewittert und sich bereitwillig anfassen und umarmen lassen. Ein junges Mädchen mit einer Spastik verkrallt sich schließlich in Vuanas Hals- und Rückenfell und zieht sie zum Küssen an sich, Vuni lässt alles problemlos über sich ergehen. Kiri schaut auf ihre Mama und als sie merkt, die macht das cool, fast sie Mut und lässt sich von einem Jungen  mit Down-Syndrom fest umarmen und schleckt ihm durchs Gesicht- geduldig nehmen die Hunde vorsichtig die abgegegebenen Leckerlies aus den Händen der Kinder. Die Betreuer machen noch ein paar Fotos und bedanken sich für das nette Treffen. Ich bin stolz auf meine Mädels und freue mich, dass ich mich in allen Situationen auf sie verlassen kann! Das ist viel wichtiger und schöner als alle Ausstellungserfolge!