News

Mai
30

Kiruna by Tanja Backes

Ganz lieben Dank an Tanja Backes für das schöne Foto, du bist die Beste!!!


Mai
29

Hätten Sie`s gewußt?

Es gibt nur ganz wenige Exemplare davon, denn in der Regel sagt man dem Ridgeback eine gewisse Wasserscheue und Abneigung gegen Regenwetter nach, einzelne besondere Individuen hingegen glänzen durch hohe Wasserpassion und sagen sich: wenn schon nass, dann bitte auch von allen Seiten! So muss Kiri beim Rudeltoben sich erstmal abkühlen, sehr zum Erstaunen der mitlaufenden Kumpels und Kumpelinen! Ein richtiges Bad in der Suhle ist doch herrlich und stärkt das Immunsystem! Kiris Freund Robby trägt das gleiche Gen und kann seine Maus da so gut verstehen! Und alle anderen wissen einfach gar nicht, was ihnen entgeht! Baden im Sommer kann jeder, Schlammsuhlen bei jedem Wetter eben nur ganz wenige:-))! Und ich schleppe manchmal noch eine Regendecke für diesen Hund mit……


Mai
26

nicht nur couch-potatoes:-)

während wir wie die meisten das verergnete Wochenende vorwiegend auf der Couch vor dem Kamin mit leckerm Spargel und Erdbeerkuchen verbrachten, vertraten zwie Ndokis die Kennelfahnen erfolgreich :

Auf der DZRR Clubschau startete am Samstag Dacabo und erlief sich in einer sehr großen Offenen Klasse ein schönes Vorzüglich mit einem sehr guten Richterbericht, herzlichen Glückwunsch den drei Zehnies zum Erfolg und zum Durchhalten!

Heute starteten die 3 Cracks aus dem Drumbuck-Kennel trotz Dauerregen beim Turnierhundesport, Raphaela gewinnt mit Cheerio Miss Sofie grandios den Vierkampf, Töchterchen Helen siegt überlegen mit Sofie im Hindernislauf! Dabei hatte  das Fliegengewicht Helen mit der kampferprobten und wettkampfgeilen Sofie zunächst  ganz schöne Startschwierigkeiten zu bestehen: Sofie statete wie ein Rakete und Helen hing noch am Halsband, die ersten Meter wurden fliegend zurück gelegt und Helen wurde in den Parcours katapultiert- aber ein echter Drumbuck-Koller  beißt in solchen Situationen die Zähne zusammen und lässt das Wettkampfadrenalin alles überdecken: Helen kommt zum Stand und rennt weiter mit ihrem Daniel Düsentrieb und schafft es an die Spitze des Teilnehmerfeldes! Wir gratulieren den drei Mädels mit den unglaublichen Sportgenen im Blut und sind soooooo megastolz auf sie! Danke für die schöne Berichterstattung!!!


Mai
25

Mir geht es gut!!!

Ich fühl mich pudelwohl, mein Fell glänzt und ich könnte jeden Tag ein Pferd verschlingen, oder besser ein RIND!!! Ich hab wieder Kohldampf ohne Ende und mein Bäuchlein hat schon das meines Herrchens überrundet! Ich kann noch immer toben aber ziehe es etwas gemütlicher vor! Die Babies verhalten sich zum Glück ganz ruhig und ich kann mich richtig gut bewegen, mein Halsband passt auch noch und alles ist gut. Wir hatten viel Besuch hier und jetzt ist es etwas entspannter, da kann ich dann auch mehr nach den wirklich wichtigen Dingen schauen: Futterzeiten, die eingehalten werden müssen, kleine Radrunden nicht zu sehr ausweiten und viele Extrastreicheleinheiten rund um die uhr! So lässt es sich leben!

Die Ausbildung der Organe ist abgeschlossen.Die Föten sehen nun aus wie Hunde. Kopf und Rumpf sind unterscheidbar. Das Geschlecht ist bestimmbar. Die Fellfarbe beginnt sich zu entwickeln. Der Herzschlag der Föten ist per Stetoskop hörbar. Die Zitzen der Hündin werden dunkler und schwellen an.


Mai
22

Top Dog im Doppelpack

wir sind total stolz über die Auszeichnung des European Ridgeback Magazines:

unsere beiden Mädels liefen sich jeweils in ihrer Altersklasse an die Spitze der Wertung und wurden ausgezeichnet! Was für ein toller Erfolg und was für eine schöne Bestätigung der Qualität unsere Mädels, sie sind für uns sowieso einsame Spitze!!!!

Ein Super Ausstellungsjahr mit ganz großen Erfolgen!

Danke an das ERM für die schöne Prämierung!


Mai
22

Bahari ist Cover Girl beim Europäischen Ridgebackmagazin!!!


Mai
21

Dacabo erläuft sich ein V4 in Saarbrücken!

Wir gratulieren unserem tollen Bübchen Dacabo und den Zehnies zu einem schönen V4 auf der CACIB in Saarbrücken, das habt ihr toll gemacht!!! Herzlichen Glückwunsch!


Mai
19

Ich denke oft an Piroschka…

Wer kennts sie nicht, die verregnete Sonntag-Nachmittags-Schnulze  vergangener Zeiten? Ein bißchen haben wir gespürt von dieser ungarischen Aura bei unserem Ausflug nach Budpest zur World Dog Show 2013. Ungarn ist einfach herrlich!

Am Dienstag ging es los, Max, Vuni, Kiri und ich machten uns auf den Weg nach Budapest! Schon die Auswahl des Hotels auf der Margarteneinsel entpuppte sich als Volltreffer: inmitten eines herrlichen Parks gelegen bot sich eine tollle Auslaufmöglichkeit für die Hunde und wir konnten den wunderbaren Wellnessbereich des mondänen Grand Hotels genießen! Kiri hat schnell unzählige Hundefreundschaften geschlossen und alle Menschen sind hundefreundlich, nicht einmal das so oft gehörte ” Können Sie Ihren Hund bitte mal anleinen!”- in Ungarn läuft Hund frei und ist kontaktfreudig!

Neben einer Stadtbesichtigung hatte ich die Gelegenheit, eine Führung durch die Veterinärmedizinische Fakultät zu erleben. Max hatte sein Studium in Budapest begonnen und sein charismatischer Freund Gerry zeigte uns alles in dieser schönen historischen Universität!

Einen Abend genossen wir mit netten Züchterkollegen aus Russland und tauschten uns sehr interessant aus, eine schöne Gelegenheit, sich über die Zucht zu informieren.Und wir ahnten schon an diesem Abend,dass Kiris neuer Freund Arif eine gute Chance haben würde bei der WDS!

Am Samstag ging es zur gut organiesierten Expo, die Ridgebacks wurden in drei großen Ringen nebeneinander gerichtet und wir hatten berechnet, dass Vuana in der Veteranenklasse eventuell mit Kiruna in der Championklasse zeitüberschneidend  starten würden, deshalb hatte sich Max in einen salonfähigen Anzug geworfen und mit Vuni ein bißchen geübt!

Kiruna startete in der Championklasse unter Lazlo Erdös aus Ungarn. Alles, was in Europa Rang und Namen hat, war am Start und so trat Kiri gegen 15 andere Multichampionessen an. Runde um Runde ließen die Spannung steigen und neben vielen Profi-Handlern gehörten wir zu den wenigen , die ihre Hunde selbst vorstellten. Kiri machte ihre Sache bestens und erlief sich gegen die vielen Superstars ein wunderbares V3, vor uns zwei Top-Hündinnen mit ebensolchen Top-Handlern! Kompliment an den Richter, der wirklich die Hunde  bewertete und das andere Leinenende außer Acht ließ!

Kaum einen Atemzug blieb Luft und ich mußte Ringe und Hunde wechseln, Vuana trat im Parallel Ring an und lief in ihrer altbekannten Form fröhlich und freudig durch den Ring!  Vuana erlief sich ein schönes V3 unter den 6 gestarteten Damen Auch die zweite deutsche Hündin im Feld glänzte mit ihrer Fitness und ihrer guten Verfassung, herzlichen Glückwunsch!

Bei den Rüden erlief sich unsere neue  Bekanntschaft Arif den Titel  des Weltsiegers und das BOB, herzlichen Gückwunsch seiner stolzen Besitzerin und seiner Züchterin, ihr seit super! Den Titel VIZEWELTSIEGER 2013 holte sich Kiris Papa, Maiden`s Kalahari Kandy!!!! Wir sind soooooo stolz auf unseren Kandy-Man und ganz besonders auch auf Elena, die in einer wunderbaren Vorstellung ihren tollen Rüden selbst präsentiert hat! Was für ein Lauf, was für ein schöner Erfolg!!! Wir freuen uns so und es war so herrlich , euch getroffen zu haben und diesen Erfolg miterleben zu dürfen!

Elena and Willy, you are so great and wonderful and we are so happy with these super results! You are the most warm-hearted people I know and nobody has so well deserved an success like you! And you did it by yourself! I know how you love Kandy and this is the prosperity of your engagement and you happiness!!! We are so proud about our Dad!!!

Wir sind stolz und glücklich und freuen uns über die Resultate der Mädels! Nach einer langen Heimfahrt  genießen wir jetzt das restliche Pfingstwochenende und entspannen erstmal! Herzlichen Glückwunsch allen Siegern und Platzierten, allen lieben Bekannten und Freunden und dem wunderbaren Ndoki-Fanclub zuhause!

Danke lieber Max , du bist großartig und ich bin so stolz auf dich!!!!

Bilder folgen bald!


Mai
17

 

Wir hatten sie bereits gefühlt, die kleinen Wunder in Tarous Bauch, heute haben wir die Bestätigung schwarz auf weiß: das Rendezvous mit Zorro hat die nächste Generation im Hause Ndoki ins Leben gerufen.
Wir freuen uns riesig auf Vuanas Urenkel und Baharis Enkel .
Wieviel werden es? Lasst euch überraschen- soviel sei gesagt- wenig sieht anders aus!

Die Augen und die Nervenstränge im Rückenmark werden gebildet. Die Organbildung beginnt. In dem derzeitigen Zustand sind die Embryonen sehr stark defektgefährdet. Die Entwicklung der Zitzen beginnt.
Dies ist der beste Zeitpunkt, um die Trächtigkeit anhand des Herzschlags zu diagnostizieren. Die Embroynen sind etwas walnussgroß und sind gleichmäßig im Uterus verteilt.


Mai
16

Wer kennt es nicht, dieses Gefühl,wenn man verbotenerweise Jogger-Kacki gefressen hat und hinterher noch einen Meisenknödel samt Netzt nachgeschoben hat: es zerreißt einem förmlich die Därme, wie der Bayer sagen würde und der Appetit lässt auch kurz nach. Genau so fühl ich mich grad und selbst gebratene Wachteln könnten mich nicht zum Fressen locken, iggggittt, ich ekle mich grad vor allem. Ich hoffe, dieser Zustand wird wieder besser!!! Am Dienstag wurde ich vor der Abreise nach Budapest noch mal innigstes betatscht und schon jetzt sind sie sicher, dass die Babies an Bord sind. Aber mal ehrlich , sitzen die im Magen??? Ich muss mal Ruby fragen, wie das bei Ihr so war. Ich muss morgen zum Fotoshooting für meinen Bauch, ist aber keine Darmspiegelung! Ihr hört wieder von mir,eure Tarou!


« Ältere Einträge |